< Zurück zur Übersicht

(Foto: marcelremusrealestate.com)

Tipps zum Immobilienkauf auf Mallorca

20. Juli 2020 | 11:27 Autor: Stefan Müller Startseite

Tipps zum Immobilienkauf auf Mallorca
Der Deutschen liebste Mittelmeerinsel ist nicht nur ein Sehnsuchtsziel, sondern auch eine interessante Location für Investoren. Spanien ist der weltweit sechstgrößte Immobilienmarkt und befindet sich in stetem Wachstum. Daher spielen viele Menschen mit dem Gedanken, eine Immobilie auf Mallorca zu erwerben Hier gibt es Luxusvillen mit Pool und Meerblick, herrliche Fincas und schicke Wohnungen in Strandnähe. Allerdings rechnen viele Deutsche nicht mit den Fallstricken, die sich beim Immobilienkauf auf Mallorca auftun. Hier verraten wir, worauf Sie achten müssen, wenn Sie eine Immobilie auf Mallorca erwerben möchten.

NIE ist keine Zeitangabe: Besonderheiten beim Immobilienkauf auf Mallorca
Die NIE ("Número de Identificación de Extranjero") ist eine Steuernummer für Ausländer, die Sie vor dem Kauf einer Immobilie auf Mallorca beantragen müssen. Ohne diese Nummer ist der Immobilienkauf unmöglich, da sie für sämtliche Rechtsgeschäfte benötigt wird. Sie können entweder in Person vor Ort eine NIE beantragen oder einen Anwalt einschalten, der diese Aufgabe gegen ein entsprechendes Honorar für Sie übernimmt. Auch ein spanisches Bankkonto gehört zu den Voraussetzungen für den Immobilienkauf auf Mallorca. Obwohl man einen Kaufvertrag auch ganz ohne Notar abschließen kann, ist in einem solchen Fall eine Eintragung ins Grundbuch nicht möglich.

Location, Location, Location: Palma oder anderswo - was ist besser?
Bei der Wahl einer Immobilie auf Mallorca sollten Sie sich zuerst nach einer passenden Location umsehen. Der beliebteste Ort auf der Sonneninsel ist die Hauptstadt Palma, doch auch andere Lagen haben ihre Reize. Die größeren Anwesen liegen hauptsächlich außerhalb Palmas und bieten reichlich Platz. Überlegen Sie sich, ob Ihnen eine Strandlage wichtig ist oder ob Sie es sich lieber im Innern der Insel gemütlich machen wollen. Bevor Sie sich für eine bestimme Location entscheiden, sollten Sie die Insel gründlich erkunden und gegebenenfalls bei einem Immobilienmakler auf Mallorca nach Rat fragen. Dieser informiert Sie über die einzelnen Locations und berät Sie anhand Ihrer individuellen Wünsche. Indem Sie mehrere Locations besuchen, verschaffen Sie sich einen Überblick über die schönsten Gemeinden. Achten Sie zudem auf das Freizeitangebot und die Einkaufsmöglichkeiten, da diese einen erheblichen Einfluss auf Ihre Wahl haben können.

Welche Arten von Immobilien gibt es auf Mallorca?
Ihr Immobilienmakler auf Mallorca gibt Ihnen gern Auskunft über die verschiedenen Arten von Grundstücken und Immobilien auf der Baleareninsel. Sehr beliebt sind nach wie vor Wohnungen, da sie sich problemlos vermieten lassen und somit als gute Investition gelten. Doch viele Deutsche kaufen gern eine schmucke Villa mit Pool und Meerblick.

Wohnungen sind auf Mallorca in der Regel günstiger als ein Haus. Viele der schönsten Wohnungen profitieren von einer reizvollen Strandlage. Bei einem Penthouse umfasst das Appartement auch eine wunderschöne Terrasse, von der aus Sie abends die traumhaften Sonnenuntergänge beobachten können.
Wenn Sie sich nach einer Immobilie mit authentischem Spanien-Flair sehnen, könnte eine Casa de pueblo das Richtige für Sie sein. Diese rustikalen Häuser liegen in der Regel weit abseits der beliebten Touristenorte und sind von einem großen Grundstück umgeben. Die meisten Investoren renovieren eine solche Immobilie nach dem Kauf komplett und verliehen ihr zumindest im Innern eine moderne Note.
Fincas gelten als typisch spanische Immobilie. Die Häuser reichen von klein bis riesengroß und sind von einem Garten umgeben. In einer Finca können Sie Ihre Privatsphäre voll und ganz auskosten. Das Angebot umfasst auch Neubauten, die sich an traditionellen spanischen Landgütern orientieren und mit einer modernen Ausstattung aufwarten können. Nicht selten gehören eine Sauna, ein Pool und weitläufige Obstgärten zu einer Finca auf Mallorca.

Das Angebot an Luxusvillen auf Mallorca wird Ihr Herz ganz bestimmt höher schlagen lassen. Die schönsten Häuser thronen hoch über dem Meer und bieten einen atemberaubenden Blick über das türkisfarbene Wasser. Sie sind so gestaltet, dass sie sich harmonisch in ihre Umgebung einfügen. Sie können zwischen Anwesen im traditionellen Stil und modernen Luxusvillen wählen. Ein Pool sowie eine Garage gehören selbstverständlich dazu, bei zahlreichen Immobilien ist sogar ein separates Gästehaus vorhanden.

Warum Sie sich an einen kompetenten Immobilienmakler auf Mallorca wenden sollten
Die richtige Beratung ist das A und O beim Immobilienkauf. Deshalb sollten Sie sich unbedingt an einen Immobilienmakler auf Mallorca wenden, der sich auf der Insel bestens auskennt und bereit ist, Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Ihr Immobilienmakler auf Mallorca beleuchtet gern auch rechtliche Aspekte und weist Sie auf Besonderheiten der spanischen Gesetzgebung hin, die Sie als potenzieller Investor unbedingt berücksichtigen müssen. Ist der Kunde zufrieden, stellt dies auch für den Immobilienmakler auf Mallorca einen beträchtlichen Vorteil dar. Daher können Sie von einer kompetenten Beratung ausgehen, die dafür sorgt, dass Sie Ihre Traumimmobilie auf Mallorca finden.

  • (Foto: marcelremusrealestate.com)
    uploads/pics/_CostaDenBlanes10.jpg

< Zurück zur Übersicht