< Zurück zur Übersicht

NOrbert Köingsecker und Christian Wimberger, Geschäftsleitung Wimberger

Wimberger mit neuer Unternehmenszentrale und guten Zukunftsaussichten

05. März 2021 | 08:26 Autor: Wimberger Startseite, Oberösterreich

Lasberg (A) Wimberger steht seit über 35 Jahren für technisches Know-how, handwerkliche Meisterschaft, Innovationsgeist und traditionelle Handschlagqualität. Dazu kommen die Leidenschaft und das Herzblut, die jeder einzelne der knapp 700 Mitarbeiter tagtäglich in seine Arbeit steckt.

„Das sind die Stärken, die Wimberger groß gemacht haben und die uns den Weg zu unserem Ziel ebnen: unseren Kunden als Komplettanbieter im Bereich Bauen und Wohnen ein unvergleichliches Leistungsspektrum in der Region zu bieten. Diese Stärken bildet nun auch unser neuer Markenauftritt ab: bewährte Qualität in neuem Design – kraftvoll und unverwechselbar!“, so Baumeister Christian Wimberger.

Wimberger hat sich aus drei Gründen dafür entschieden, auch in der Markenkommunikation neue Wege zu gehen:
o    Die neue Unternehmenszentrale, dem Herzstück von Wimberger, in Lasberg
o    Die Etablierung und Weiterentwicklung der Wimberger Gruppe
o    Die Vision, sich als österreichischer Marktführer im Bereich Bauen und Wohnen zu etablieren
„Wimberger steht für geradlinige Kompetenz, Zuverlässigkeit und Handschlagqualität und dieses Standing möchten wir auch in der Markenkommunikation unterstreichen. Daher haben wir uns dafür entschlossen, die Dachmarke Wimberger zu stärken und alle Kompetenzbereiche unter ihr zu vereinen“, beschreibt Christian Wimberger.
 
Kompetenzzentrum WimbergerHof
Im neuen Kompetenzzentrum WimbergerHof in Lasberg sowie an den fünf weiteren Standorten in Ober- und Niederösterreich stehen die Experten von Wimberger als krisensicherer Partner für alle Bereiche des Bauens und Wohnens zur Verfügung. Der WimbergerHof wurde im Jahr 2020 neu gebaut und verbindet gekonnt klassische Elemente eines Mühlviertler Vierkanthofs mit modernen Einflüssen.

„Der Mühlviertler Vierkanthof steht für Tradition, Regionalität, Funktionalität, Gemütlichkeit, und bietet Platz für eine große Familie. Diese Werte standen bei der Planung unseres neuen Bürogebäudes im Fokus“, erklärt Christian Wimberger.

Den Mitarbeitern von Wimberger wird hier viel geboten, wie unter anderem eine eigene Kantine, ein Working-Café, höhenverstellbare Schreibtische, ein Fitnessstudio und eine Tiefgarage.

Das zweistöckige, teilunterkellerte Bürogebäude bietet auf einer Fläche von 3.500 m² Platz für 140 Mitarbeiter. Wie bei einem klassischen Vierkanter sorgt auch beim WimbergerHof ein grüner Innenhof für ausreichend Licht, innenliegenden Büros wird dadurch ebenfalls ein Blick ins Grüne ermöglicht. Die Gestaltung des Daches erinnert an einzelne, aneinander gestellte Häuser, denn Einfamilienhäuser sind die Kernkompetenz von WimbergerHaus.

Das gemeinschaftliche Zentrum, die Stube des Hofes, bilden die Kantine mit Ausschank für die Mitarbeiter, sowie ein zentrales Working-Café im Obergeschoss. Die langjährige Tradition des Garagenstüberls – als Treffpunkt für Baustellenpersonal und Büromitarbeiter – wird fortgeführt und ebenfalls im Kantinenbereich integriert und soll weiterhin dem gemeinschaftsfördernden Austausch dienen. Weiters dient im Erdgeschoß ein großer Mehrzwecksaal internen Schulungen, Veranstaltungen im Rahmen der Mitarbeiter- und Lehrlingsakademie sowie Events wie den beliebten Baufamilienabenden als Veranstaltungsort.
Im Keller haben neben Technik und Lagerfläche Garagenplätze und ein eigener Fitnessbereich für die Mitarbeiter Platz gefunden.

„Der WimbergerHof ist ein moderner Mühlviertler, genau wie die Marke Wimberger, unsere Ansprüche sind höher als eine bloße Zweckmäßigkeit“, ergänzt Christian Wimberger.
Gebaut wurde der WimbergerHof – wie sollte es auch anders sein – von Wimberger. Mit Dachstuhl, Dach, Fassade und Installationen wurden Qualitätsbetriebe der Wimberger Gruppe beauftragt.

Wimberger Gruppe
Seit nunmehr über drei Jahren agiert Wimberger als Unternehmensgruppe im Bau- und Baunebengewerbe und hat sein Leistungsspektrum dadurch um Bereiche wie Projektentwicklung, Dach, Elektroinstallationen, Bad und Sanitär, Solar und Photovoltaik erweitert. Von diesen Synergien profitieren Kunden und Mitarbeiter an mittlerweile elf Standorten in Ober- und Niederösterreich, da sämtliche Gewerke aus einer Hand geboten werden können.

Unternehmensstruktur:

Leistungsbereiche:
Die Dachorganisation bietet ihren Mitgliedsbetrieben die Möglichkeit, auf die kompletten Verwaltungs- und Managementstrukturen wie IT, Buchhaltung, Marketing, Einkauf u.v.m. von Wimberger zurückzugreifen und sich dadurch auf ihr jeweiliges Kerngeschäft konzentrieren zu können. Dadurch werden Fachkräfte effizienter eingesetzt und somit die innerbetrieblichen Ausgaben verringert.
„Unser Modell unterscheidet sich ganz klar von anderen Beteiligungsmodellen. Die Unternehmen werden dabei unter dem bisherigen Geschäftsführer und dem bestehenden Namen weitergeführt. Zudem bleiben die Betriebe eigenständig und sind im Tagesgeschäft unabhängig“, hebt Norbert Königsecker, Geschäftsführer der Wimberger Gruppe, hervor.
Die aktuellen Zahlen zeigen, dass Wimberger mit der Neustrukturierung richtig liegt. Mittlerweile umfasst das Unternehmen 670 Mitarbeiter an elf Standorten. Für das Corona-geprägte Geschäftsjahr 2020/21 (März bis Februar) erwartet die Unternehmensgruppe einen Umsatz von 125 Mio. € und damit eine Umsatzsteigerung von knapp 4% gegenüber dem Vorjahr und knapp 40% gegenüber dem Geschäftsjahr 2018/19.

Bonität
Wimberger zählt mit dem Bonitätsindex 161 und damit sehr guter Bonität zu den bestindexierten Unternehmen in Österreich und trägt dazu bei, die heimische Bauwirtschaft wettbewerbsfähig zu gestalten. Der Bonitätsindex der Creditreform bildet zusätzlich zur Zahlungsfähigkeit bzw. Kreditwürdigkeit auch die Ausfallwahrscheinlichkeit eines Unternehmens innerhalb der nächsten 12 Monate ab. Von dieser Sicherheit profitieren Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen.

Wimberger als krisensicherer, regionaler Arbeitgeber
Als stetig wachsende Unternehmensgruppe entstehen in verschiedensten Bereichen des Bauens und Wohnens neue spannende Positionen und werden die Teams verstärkt, sowohl im Kompetenzzentrum WimbergerHof in Lasberg, als auch an den einzelnen Standorten.
Für bestehende, wie auch neue Mitarbeiter eröffnen sich in der Wimberger Gruppe vielfältige Karrierechancen und umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der eigenen Mitarbeiter- und Lehrlingsakademie. Zudem werden die Mitarbeiter auch bei externen Weiterbildungen unterstützt, wie der Werksmeisterschule.

Die Lehrlinge aller Unternehmen der Wimberger Gruppe besuchen die unternehmenseigene BAU-AUF-Akademie. „Die Auszubildenden lernen dort gemeinsam und voneinander. Das heißt, sie profitieren von ihren unterschiedlichen Erfahrungen und lernen andere Gewerke kennen. So zeigen wir von Anfang an, dass wir gemeinsam stark sind“, erklärt Christian Wimberger.

Hausbauen in Zeiten von Corona
Der Wunsch nach einem Eigenheim mit Garten ist seit der Coronakrise und den damit einher gehenden Lockdowns bzw. Quarantänemaßnahmen massiv gestiegen. Die Menschen sehnen sich mehr denn je nach den sprichwörtlichen „eigenen vier Wänden“. Die Auslastung im privatem Hausbaubereich ist nach wie vor sehr gut und es ist damit zu rechnen, dass die große Nachfrage auch weiterhin aufrecht bleiben wird. Den angehenden Baufamilien kommt auch zugute, dass die Zinsen bei den Banken auf einem Tiefstand sind.
Die finanzielle und oft auch berufliche Unsicherheit haben sich aufgrund der Coronakrise bei vielen Menschen verstärkt und erschweren die Erfüllung ihres Wunsches nach einem Eigenheim. Daher ist es aktuell wichtiger denn je, mit krisensicheren Unternehmen zu bauen, die ein sehr gute Bonität aufweisen. Auch die Mithilfe auf der eigenen Baustelle kann die finanzielle Belastung wesentlich reduzieren. Durch die Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie haben sich auch Onlineveranstaltungen für die Erstinformation rund ums Hausbauen etabliert, welche einen guten Einblick in die Themenwelt bieten.

Ausblick
Für die Zukunft rüstet sich die Wimberger Gruppe den Herausforderungen an Markt mit innovativen Wegen und neuen Zielgruppen. So werden im heurigen Jahr neben der Etablierung als Komplettanbieter im Bereich Bauen und Wohnen Schwerpunkte wie Revitalisierungen, Anlegerobjekte oder Wohnkonzepte für ältere Generationen gesetzt.

„Aktuelle Entwicklungen wie Grundstücksknappheit, finanzielle Unsicherheit oder auch die erhöhte Lebenserwartung in unserer Gesellschaft fordern ein Um- und Weiterdenken auch in unserer Branche. Wir entwickeln unser Angebot weiter, ohne unsere Kernkompetenzen aus den Augen zu verlieren“, unterstreicht Christian Wimberger.

  • Wimbergerhof
    uploads/pics/th-28029588473-1848x1040__1_.jpg

Wimberger Bau GmbH

WimbergerHof 1, 4291 Lasberg
Österreich
+43 7942 74366-0

Details


< Zurück zur Übersicht