< Zurück zur Übersicht

Wesentliche Dinge über Bitcoin-Börsen zu wissen

13. April 2021 | 07:58 Autor: Thomas Müller Startseite

Die meisten Menschen finden die Idee, sich in die Welt des Krypto-Handels zu wagen, sowohl überwältigend als auch aufregend. Sich mit Kryptowährungen wie Bitcoin und ihren Technologien vertraut zu machen, ist nicht einfach. Es ist jedoch ein notwendiges Unterfangen für jeden, der mit dem Handel oder sogar der Investition in Kryptowährungen beginnen möchte. Darüber hinaus sollten Sie etwas über Krypto-Börsen oder Bitcoin-Börsen, ihre Werkzeuge und wie sie Käufe und Verkäufe erleichtern, lernen.

Bitcoin-Börse Definition
Eine Bitcoin-Börse oder eine Krypto-Börse ist ein digitaler Marktplatz für den Kauf und Verkauf von Bitcoins mit Altcoins oder Fiat-Währungen. Es ist eine Online-Plattform, die als Vermittler zwischen einem Bitcoin-Käufer und einem Bitcoin-Verkäufer fungiert.

Zum Beispiel ist öl profit eine Börse oder ein Handelssystem, das Sie verwenden können, um Bitcoin zu kaufen, zu verkaufen oder in Bitcoin zu investieren. Sie können die Einstellungen dieses Systems auch so konfigurieren, dass es automatisch Trades für Sie ausführt, basierend auf den aktuellen Markttrends. Dieses System hat Algorithmen, die entwickelt wurden, um Echtzeit-Marktinformationen an die Benutzer weiterzugeben.

Wie Bitcoin-Börsen funktionieren
Als Handelsplattform bringt eine Bitcoin-Börse einen Kryptowährungskäufer mit einem Verkäufer zusammen. Ein Bitcoin-Händler kann sich entscheiden, Bitcoin zu verkaufen oder zu kaufen, indem er eine Limit-Order oder eine Market-Order platziert, so wie er es auch an einer Börse tun kann.
Nach der Auswahl der Marktorder autorisiert der Händler die Börse, mit dem Handel seiner Münzen zu beginnen. Daher sucht das System nach dem besten Preis, der auf dem Marktplatz verfügbar ist. Das Setzen der Limit-Order bedeutet, dass die Krypto-Börse digitale Währungen zu einem Preis oberhalb ihres aktuellen Bid oder unterhalb ihres aktuellen Ask handeln wird, je nachdem, ob der Trader verkauft oder kauft.

Um mit dem Bitcoin-Handel an einer Börse zu beginnen, müssen Sie ein Konto eröffnen. Der Registrierungsprozess kann mehrere Verifizierungsschritte beinhalten, um die Identität des Benutzers zu authentifizieren. Nach der Authentifizierung erstellt das System ein Konto, auf das ein neuer Benutzer sein Geld überweist, bevor er Bitcoins kauft.

Die akzeptierten Zahlungsmethoden variieren von einer Bitcoin-Börse zur anderen. Die meisten Krypto-Börsen akzeptieren jedoch direkte Banküberweisungen, Banküberweisungen, Bankschecks, Debit- und Kreditkarten, Geschenkkarten und Zahlungsanweisungen als Einzahlungsmethoden. Außerdem erlauben Krypto-Börsen Händlern, Geld von ihren Konten abzuheben, indem sie Kreditkartenüberweisungen, Scheckversand, Banküberweisungen, Bargeldlieferungen und PayPal-Überweisungen verwenden.

Dezentralisierte Krypto-Börsen
Ein dezentraler Bitcoin-Austausch hat keine zentrale Betriebsstelle. Krypto-Händler können eine solche Bitcoin-Börse für den Peer-to-Peer-Handel nutzen, ohne dass sie von einer Macht unterstützt werden. Eine solche Krypto-Börse hat mehrere Vorteile.

Zum Beispiel sind viele Bitcoin-Nutzer der Meinung, dass dieser Austausch der dezentralen Struktur einer Kryptowährung entspricht. Außerdem erfordern dezentrale Börsen nicht viele persönliche Informationen von den Benutzern. Zusätzlich kann ein Benutzer sein Vermögen direkt an einen anderen Benutzer übertragen. Und dies eliminiert das Risiko von Betrug und Hacks. Eine dezentralisierte Börse ist auch weniger anfällig für betrügerischen Handel oder Kursmanipulationen.
Allerdings sollten dezentrale Börsen im Interesse der Nutzer ein grundlegendes Niveau an Liquidität und Handelsvolumen aufrechterhalten. Und nicht jeder dezentralisierte Krypto-Austausch kann solche grundlegenden Qualitäten erreichen. Darüber hinaus können dezentrale Bitcoin-Börsen im Vergleich zu zentralisierten Behörden im Falle eines Betrugs nur begrenzte Regressmöglichkeiten haben.

Wichtige Überlegungen
Wenn Sie eine Bitcoin-Börse auswählen, suchen Sie nach einer seriösen Plattform, die dafür bekannt ist, dass sie die Gelder der Benutzer und die Sicherheit der Informationen priorisiert. Achten Sie auch auf die Gebühren, die von der Plattform erhoben werden. Bei den meisten Krypto-Börsen sind Abhebungen und Einzahlungen mit Kosten verbunden. Zahlungsmethoden mit einem höheren Rückbuchungsrisiko ziehen höhere Gebühren nach sich.

Nichtsdestotrotz wird der Kauf, Verkauf und die Investition in Bitcoin einfacher, wenn Sie eine zuverlässige Krypto-Börse wählen. Nehmen Sie sich daher die Zeit, die verfügbaren Bitcoin-Börsen zu recherchieren, um eine Plattform auszuwählen, die es Ihnen ermöglicht, bequemer in diese Kryptowährung zu investieren.


    < Zurück zur Übersicht