Lange Nacht der E-Mobilität in Salzburg

Lange Nacht der E-Mobilität in Salzburg
Großes Interesse herrscht bei den Salzburgerinnen und Salzburgern an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen. (Foto: Neumayr Fotografie - Christian Leopold)

Salzburg (A) Am 5. und 6. Mai 2022 stand der Salzburger Autohandel ganz im Zeichen der Elektromobilität. An diesen beiden Tagen präsentierten teilnehmende Autohäuser von 23 Marken bis 21 Uhr ihr Angebot an Elektrofahrzeugen.

„Vom PS-starken Sportwagen mit der neuesten Hochvolt-Technologie über Luxusklasse-Limousinen, SUVs, Kompakt- und Kleinfahrzeugen bis hin zu Transportern und Kleinbussen konnten sich Interessenten einen Überblick über aktuelle E-Modelle verschaffen und sich von speziell geschulten Verkäufern informieren lassen. Viele Kunden haben auch gerne die Gelegenheit ergriffen, E-Autos zu testen“, zieht Josef Nußbaumer, Obmann des Salzburger Landesgremiums Fahrzeughandel, ein positives Resümee über die „Lange Nacht der Elektromobilität“ und ergänzt: „Vor allem das spontane Ansprechverhalten eines rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugs beim Beschleunigen hat die meisten Interessenten, die eine Testfahrt absolviert haben, positiv überrascht.“  

Elektroautos immer beliebter
Rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge sind aus dem Straßenbild nicht mehr wegzudenken und Ladestationen prägen mittlerweile das Bild vieler öffentlicher Parkplätze. Die Zahl der Neuzulassungen von E-Fahrzeugen steigt stark. Im Vorjahr wurden in Österreich mehr als 33.000 Elektroautos neu zugelassen, davon entfallen rund 3.250 auf das Bundesland Salzburg. In den ersten vier Monaten 2022 sind österreichweit bereits mehr als 9.000 Stromer erstmals auf die Straße gekommen – etwa neun Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres – und Salzburg nimmt traditionell einen Spitzenwert ein. Nahezu jeder fünfte Autokäufer in unserem Bundesland entscheidet sich für Strom als Treibstoff für sein Auto. „Die steigende Beliebtheit von E-Modellen wundert mich nicht. Denn auch die Zahl der öffentlichen Ladepunkte nimmt spürbar zu. Von den rund 10.400 Strom-Zapfsäulen, die österreichweit frei zugänglich sind, entfallen über 500 auf das Land Salzburg. Damit ist eine flächendeckende Versorgung gegeben“, so Nußbaumer. 

 

Wirtschaftskammer Salzburg

  Julius-Raab-Platz 1, 5027 Salzburg
  Österreich
  +43 662 8888-0

Könnte Sie auch interessieren