< Zurück zur Übersicht

Caspar Coppetti, Mitgründer on

Wie auf Wolken: On denkt Laufschuhe neu - Von der Gartenschlauch-Idee zur Börsennotierung

12. November 2021 | 07:48 Autor: WIRTSCHAFTSZEIT | Daniela Illich Vorarlberg, Tirol, Wien, Steiermark, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten, Burgenland, Liechtenstein, Startseite, Schweiz

On hat die Laufschuhbranche aufgemischt. Und das obwohl anfangs niemand an die Idee geglaubt hat. Caspar Coppetti schon. Der Mitgründer und Bewegungsfreak schlägt gerne neue Wege ein. Er weiß, wie man Visionen umsetzt und andere Menschen motiviert. Im Interview mit der Wirtschaftszeit erzählt er, wie der Spaß beim Laufen gekommen ist, die Cloud-Technologie funktioniert und die nächsten, nachhaltigen Schritte des Unternehmens aussehen.

Sie haben mit Olivier Bernhard und David Allemann das Laufen revolutioniert: Wie denn?
Als Ausdauerläufer möchte man möglichst schnell vorwärtskommen – mit wenig Energieaufwand und ohne sich dabei zu verletzen. On hat eine Technologie entwickelt, die diese Widersprüche auf revolutionäre Art und Weise löst: Weil sich unsere Sohlen unter Druck verformen, ermöglicht On weiche Landungen gefolgt von explosiven Abstößen.

Olivier Bernhard hat dafür einen Gartenschlauch auf einen Laufschuh geklebt: Wie kommt man auf so eine Idee?
Mein heutiger Geschäftspartner und guter Freund Olivier war damals aktiver Duathlet und Ironman-Gewinner. Mit den gängigen Laufschuhen hatte er Probleme und suchte deshalb selbst nach einer Lösung für den perfekten Performance-Laufschuh. Für die Entwicklung tat er sich mit einem gleichgesinnten Schweizer Ingenieur der ETH Zürich zusammen, zerschnitt einen Gartenschlauch und klebte die Teile an einen klassischen „Racing Flat“. Auch wenn er es damals noch nicht ahnte – dies war die Geburtsstunde des ersten Cloudsurfer-Prototyps von On. Dieses Modell ist jetzt bereits in der sechsten Generation auf den Markt gekommen. Die Cloud-Elemente – die damaligen Gartenschlauch-Hohlelemente – vereinen das Beste aus zwei Welten: weiche Dämpfung für einen geringen Impact und einen harten, schnellen Abstoß für die bestmögliche Energieumsetzung.

Erzählen Sie uns mehr von Ihren Anfängen …!
Zu Beginn sind wir zu größeren Sportveranstaltungen gefahren, um Läufern und Triathleten unsere Schuhe zum Testen zu geben. Es war schwer, mit Worten zu überzeugen, da uns noch niemand kannte. Aus diesem Grund musste das Produkt selbst sprechen. Im Nachgang haben wir die Tester nach Feedback gefragt. Neben dem einzigartigen Laufgefühl haben sie gesagt, sie hätten sich „wie aktiviert“ gefühlt – als wäre ein Schalter umgelegt worden. Aus diesem Feedback sind auch der Name und das Logo entstanden, bei dem das „O“ einen Schalter symbolisiert.

Wie fühlt sich denn das Laufen auf Wolken an?
Aktiv, federleicht und unbeschwert. Für viele Menschen ist Laufen ja eine Sportart, die viel Disziplin und Leidensfähigkeit braucht. Das ist das Verblüffende an unserer Technologie: Plötzlich macht das Laufen Spaß. Das erreichen wir durch CloudTec – das erste System, das nur bei der Landung für Dämpfung sorgt – eben dann, wenn man sie braucht. Die Dämpfung bremst die Laufbewegung nicht aus, sondern unterstützt die natürliche Bewegung positiv.

Sind Sie eigentlich immer schon gelaufen? Gerne?
Nein, ich habe es sogar gehasst. Ich war als Jugendlicher als Snowboarder im
Nachwuchskader und musste im Training oft joggen ¬– mir tat dabei immer etwas weh. Später
habe ich mich im Triathlon versucht und auch da war Laufen meine Schwachstelle, weil ich
immer Kniebeschwerden hatte. Das hat sich dann mit dem ersten Prototypen von Olivier von
einem Tag auf den anderen geändert. Seither ist Laufen für mich die beste Art, fit zu bleiben
und abzuschalten. Ich habe immer ein Laufoutfit und Laufschuhe im Gepäck.

Zurück zur Technologie: Warum dämpft ein Gartenschlauch so gut?
Die Hohlelemente komprimieren sich bei der Landung und bieten damit eine weiche Dämpfung. Im Gegensatz zu Schaumsohlen sind unsere Elemente „hohl“, weshalb wir mit Luft dämpfen – das macht unsere Laufschuhe leichter und agiler. CloudTec besteht eigentlich aus drei Elementen: dem Speedboard, einer harten Flexplatte wie man sie nun aus Carbon-Schuhen kennt, den Cloud-Elementen, die sich bei jedem Schritt komprimieren und wieder zurückformen und zuletzt aus unseren innovativen Sohlen, wie zum Beispiel HelionSuperfoam.

Man kann nicht behaupten, es hätte zum Zeitpunkt der Gründung Ihres Unternehmens 2010 zu wenig Laufschuhmarken gegeben: War für Sie und Ihre Kollegen von Anfang an klar, dass Sie in der Branche umrühren werden?
Uns haben alle für verrückt gehalten. Die Sport- insbesondere die Laufschuhbranche galt als vollständig gesättigt, weshalb uns alle Experten abgeraten haben. Aber der Glaube, eine einzigartige Dämpfungstechnologie gefunden zu haben, die auch noch Spaß beim Laufen bringt, hat uns nicht aufgeben lassen.

Besteht die Gefahr, dass andere einfallsreiche Köpfe ebenfalls Schläuche zerschneiden und Ihre Idee erfolgreich kopieren? Oder wo liegt das Geheimnis Ihrer patentierten Technologie?
CloudTec besteht, wie gesagt, aus mehr als nur den Cloud-Elementen. Bei jedem On- Schuhmodell sind die drei ganz speziell aufeinander angepasst. Dieses fein abgestimmte Zusammenspiel führt letztendlich zu dem besonderen „Wie-auf-Wolken“-Laufgefühl, das sich nicht so einfach kopieren lässt.

Sind On-Schuhe ausschließlich zum Laufen gedacht?
Ons Wurzeln liegen im Performance-Laufsport, seit einiger Zeit verschwimmen jedoch die Grenzen zwischen Arbeit, Homeoffice, Sport sowie Freizeit. Menschen mit einem aktiven Lifestyle schätzen das technische Design und die Vielseitigkeit unserer Produkte. Diese neue Realität verlangt nach einer neuen Art von Komfort für den ganzen Tag, der wir mit unseren Produkten neben dem Performance-Aspekt auch entsprechen möchten.

Vor Kurzem ist On an die Börse gegangen: Welche Revolution kommt als Nächstes?
Innovation ist der Kern von On, und wir haben eine ganze Reihe von neuen Modellen und Technologien im Köcher. Wichtig ist dabei, dass wir intensiv daran forschen, Performance und Nachhaltigkeit zu verbinden. On ist in den Schweizer Alpen umgeben von Natur entstanden, entsprechend ist Nachhaltigkeit für On kein Trend, sondern eine Priorität.
Im Sommer 2022 kommt „Cyclon“ auf den Markt, der erste Aboservice für zirkuläre Laufschuhe und -bekleidung. Damit möchten wir die ganze Industrie zu einem Umdenken bewegen, damit unsere Bemühungen eine noch größere Wirkung erzielen.

Und wie schaut Ihre Vision für 2030 aus?
Wir möchten die führende Laufschuhmarke sein mit nachhaltigen Produkten, die nicht auf Erdöl basieren und zu 100 Prozent rezyklierbar sind. Wir möchten möglichst viele Menschen motivieren, sich zu bewegen und dadurch mehr Lebensfreude und Ideenreichtum in die Welt bringen.

Abschließend: Ihr Rat für andere To-be und Neo-Unternehmer?
Den Mut zu haben, ein Unternehmen zu gründen! Wir haben bei der Gründung von On viel zu lange hin- und herüberlegt, weil wir vor der Herausforderung doch ziemlich Angst hatten.

  • Cloudsurfer: Der Schuh, mit dem alles begann
    uploads/pics/1_0206d6.jpg
  • uploads/pics/2_9f2407.jpg
  • uploads/pics/3_16.JPG

On AG

Pfingstweidstrasse 106, 8005 Zürich
Österreich
+41 44 2251577

Details


< Zurück zur Übersicht