< Zurück zur Übersicht

Francis Monerie-Moulin, Messier-Bugatti-Dowty, bei seiner Rede

Oerlikon Balzers tritt in den Aerospace-Markt ein

03. Juli 2013 | 08:53 Autor: Oerlikon Balzers Vorarlberg

Balzers (FL) Oerlikon Balzers, der weltweite Markt- und Technologieführer von high-end Hartstoffbeschichtungen, hat ein neues Kompetenzzentrum für Aerospace in der Nähe von Paris eröffnet. Mit dieser Einrichtung wird Oerlikon Balzers seine Kunden aus der Aerospace-Branche dabei unterstützen, die Zuverlässigkeit und Effizienz wichtiger Flugzeugbauteile zu verbessern.

„Die Einweihung unseres Kompetenzzentrums für Aerospace ist ein weiterer wichtiger Schritt unserer Strategie im Komponenten-Geschäft: So erweitern wir das Spektrum an Märkten und Anwendungen für PVD-Beschichtungen“, erläutert Dr. Hans Brändle, CEO des Segments Coating bei Oerlikon.

Qualitativ hochwertige Beschichtungen mit diamantenähnlicher Härte kommen bereits an entscheidenden Stellen in Automotoren, Zerspanungs- und Umformungswerkzeugen, chirurgischen Instrumenten und Uhren zum Einsatz. So könnten zum Beispiel moderne Dieseleinspritzpumpen ohne Beschichtungen von Oerlikon Balzers nicht funktionieren. Durch solche Beschichtungen können die Kunden von Oerlikon Balzers ihre Verfahren produktiver gestalten, auf toxische Oberflächen-behandlungen wie z.B. Verchromen verzichten und neue, effizientere Produkte entwerfen.

Nachdem Beschichtungen von Oerlikon Balzers inzwischen in der Metall- und Autoindustrie zum Standard gehören, expandiert der Konzern nun in den Bereich Aerospace. „Die moderne PVD-Beschichtung findet zunehmend Anwendung in der Flugzeugindustrie, zum Beispiel in Turbinenschaufeln, Leitwerksystemen und Fahrwerken. Sie stellt für uns ein wichtiges mittel- und langfristiges Wachstumsfeld dar mit einem weltweiten Potenzial im zweistelligen Millionenbereich“, bekräftigt Oerlikon Balzers-CEO Dr. Hans Brändle. „Entscheidend für das Wachstum von Hightech-Beschichtungen ist der Bedarf an leichten Komponenten, um die Anforderungen in den Bereichen Sicherheit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit zu erfüllen. Unser erstes Aerospace-Kompetenzzentrum in Frankreich ist selbstverständlich Nadcap-zertifiziert und erfüllt damit die hohen Qualitäts¬anforderungen der Flugzeugindustrie.“

Namhafte Kundenvertreter aus dem Aerospace-Bereich äusserten sich begeistert über das neue Werk und bekräftigten ihr Vertrauen, dass Oerlikon Balzers für die Zukunft gerüstet ist. Francis Monerie-Moulin, Thermal Spray Experte von Messier-Bugatti-Dowty, stellte in seiner Ansprache seine Vision für das grosse Potenzial von PVD-Beschichtungen in Flugzeugkomponenten von Fahrwerken, Bremssystemen, Motoren und anderen Flugzeugteilen vor: „Innovative PVD-Beschichtungen werden eine entscheidende Steigerung der Zuverlässigkeit der sicherheitsrelevanten Flugzeugteile und der Energie-Effizienz der Motoren bewirken.”

In den vergangenen Jahren hat Oerlikon Balzers sein globales Netzwerk von Beschichtungszentren und seine Kapazitäten kontinuierlich ausgebaut. Inzwischen sind es 91 Zentren in 33 Ländern. Vier Beschichtungszentren inklusive dem neuen Kompetenzzentrum befinden sich in Frankreich. Das Liechtensteiner Unternehmen beschäftigt 3‘200 Mitarbeiter weltweit.

  • Bernd Fischer, Senior Vice President und Head of Components, Oerlikon Balzers Liechtenstein und Pascal Theillère, General Manager Oerlikon Balzers Frankreich, bei der feierlichen Eröffnung
    uploads/pics/bernd-fischer-Pascal-Theillere-oerlikonbalzers-liechtenstein-wirtschaftszeit.jpg
  • Einige der 51 Mitarbeiter von Oerlikon Balzers in Ferrières
    uploads/pics/oerlikon-balzers-liechtenstein-wirtschaftszeit.jpg

Oerlikon Balzers Coating AG

Iramali 18, 9496 Balzers
Liechtenstein
+423 388 57 01
[email protected]oerlikon.com
www.oerlikon.com/balzers

Details


< Zurück zur Übersicht