< Zurück zur Übersicht

Installationen von Sanlight im Einsatz

Pflanzen

11. März 2017 | 12:30 Autor: Sara Bonetti Österreich, Vorarlberg

Schruns (A) Das Start-up SANlight aus Vorarlberg entwickelt Beleuchtungssysteme für Grünpflanzen. Durch spezielle Techniken werden im Labor des Unternehmens aus LED Lichter individuelle und an Bedürfnisse angepasste Lichtlösungen.

Einzelteile, LED Leuchten und Werkzeuge liegen auf den etwa 60 Quadratmetern des Labors in Schruns, Vorarlberg. Dazwischen stehen Grünpflanzen, fein säuberlich beschriftet und unter permanenter Bestrahlung durch angebrachte LED-Beleuchtungssysteme. Mit Argusaugen wacht Martin Anker, Mitbegründer und Inhaber des Start-ups Sanlight über die Entwicklung der Gewächse. Beobachtet wie sie sich unter dem aufwendig installierten Kunstlicht entwickeln. Die Elektronik ist eine Neuentwicklung von Anker und seinem Partner David Schmidmayr. Im Verhalten der Pflanzen finden sie Aufschluss darüber, ob die angebrachten Lichter nicht nur Prototypen, sondern Beleuchtungssysteme mit potenzieller Serienreife sind. Mit ihrem Start-up Sanlight entwickeln die Mechatroniker LED-Pflanzenbelichtungslösungen, welche sich im Grunde einfacher Physik als Geschäftsmodell bedienen. “Unsere Produkte generieren Licht, das auf die Bedürfnisse von Pflanzen abgestimmt ist. Durch aufwändige optische Komponenten wird das Licht sehr effizient zur Kultivierungsfläche gelenkt. Die spezielle Abstrahlcharakteristik sorgt dafür, dass die Pflanzen das Licht maximal absorbieren können”, so Anker.

Gründung
Anker und Schmidmayr lernten sich während dem Mechatronikstudium an der FH Dornbirn kennen. Über ein Projekt stellten sie den Mangel an Lichtlösungen für botanische Zwecke auf dem offenen Markt fest. Gesucht war ein Produkt, welches Pflanzen, angepasst an deren tatsächlichen Bedarf, Licht spendet über eine Installation, welche sich individuell anpassen lässt. Mangel an Qualität und überhöhte Preise gingen bei den bestehenden Optionen aus Sicht der Studenten Hand in Hand.

“Wir wussten wir können das besser”, erinnert sich Anker. Und so kam es 2011 zum ersten gemeinsam entwickelten Prototypen. Als die Tests bessere Ergebnisse hergaben, als man sich versprach, gründeten die beiden 2012 und begannen ihre Produkte seriell zu produzieren. Seit Gründung ist man in einem Kreislauf, in dem immer wieder neue Technologien aufgegriffen und Lösungen für Projekte anderer Natur oder verschiedenen Umfangs angepackt werden.

    SANlight e.U.

    Batloggstraße 36 , 6780 Schruns, Österreich

    Details


    < Zurück zur Übersicht