< Zurück zur Übersicht

Die Resmonics Mitgründer Dr. Iris Shih (CTO) und Dr. Peter Tinschert (CEO)

Wie Deep Learning und KI Patienten mit Atemwegserkrankungen hilft

23. Juni 2021 | 10:37 Autor: Venturelab Ltd. Schweiz

Zürich (CH) Das Start-up Resmonics kombiniert Deep Learning und Forschung im Bereich der Atemwegsmedizin, um das erste Frühwarnsystem seiner Art anzubieten, das Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen beim Management ihres Zustands unterstützt. Die Patienten platzieren ihr Smartphone in ihrem Schlafzimmer, wenn sie schlafen gehen, und die Software von Resmonics überwacht nachts ihre Atemwegssymptome: Dank einer KI-basierten mobilen Sensorik warnt ResGuard Med von Remonics Patienten vor potenziell lebensbedrohlichen Krankheitsverschlechterungen wie Asthmaanfällen und hilft ihnen, die Kontrolle über ihre Krankheit zu behalten. Das Startup gewann CHF 150'000 und wird damit die Geschäftsentwicklung und die internationale Expansion vorantreiben.

Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen wie Asthma oder chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) benötigen ein Überwachungs- und Frühwarnsystem, um eine lebensbedrohliche Verschlimmerung der Krankheit (z. B. Asthmaanfälle) zu verhindern. Obwohl es Medizinern und Patienten ein Anliegen ist, gefährliche Notfälle rechtzeitig zu erkennen, sind die bestehenden Lösungen unbequem und unkomfortabel in der Anwendung.

Das erste Produkt von Resmonics, ResGuard Med, schliesst eine entscheidende Lücke mit einem alltagskompatiblen Monitoring-Tool für chronische Atemwegserkrankungen. Das Startup entwickelt eine KI-basierte mobile Sensorik, die klinisch validierte Biomarker (z. B. nächtlicher Husten) über das eingebaute Mikrofon des Smartphones erkennt und das Risiko einer Krankheitsverschlechterung abschätzt. Die Überwachungssoftware von Resmonics kann in bestehende Smartphone-basierte Krankheitsmanagement- Lösungen integriert werden. Die Patienten müssen dann nur noch ihr Smartphone nachts in ihr Schlafzimmer legen, um eine objektive Einschätzung der Symptomschwere und des Krankheitsverlaufs zu erhalten.

Resmonics zielt in erster Linie auf technologieorientierte Unternehmen mit Smartphone-App-basierten Krankheitsmanagement-Lösungen und Krankenversicherungen mit einem bestehenden Digital-Health-Portfolio. Dieses B2B2C-Geschäftsmodell ermöglicht es dem Startup, einen weltweiten Markt von 550 Millionen Patienten anzusprechen, was zu einem geschätzten Zielmarkt von CHF 3,8 Milliarden in den Zielregionen von Resmonics führt.

Kommerzielle Erschließung des europäischen Markts als Ziel
Resmonics wurde im Jahr 2020 von Dr. Peter Tinschert (CEO) und Dr. Iris Shih (CTO) mitgegründet. Das in Zürich ansässige Startup wurde von der CSS Versicherung unterstützt und ist ein Venture Leaders Mobile 2021. Nachdem ResGuard Med kürzlich die CE-Zertifizierung als Medizinprodukt erhalten hat, will sich Resmonics in naher Zukunft auf die kommerzielle Erschliessung des europäischen Marktes konzentrieren.

Parallel dazu wird die Technologie durch das Sammeln neuer Daten in klinischen Studien weiter verbessert, sodass ResGuard  Med zu einer krankheitsdiagnostischen Lösung werden kann. Resmonics wird die CHF 150'000 nutzen, um die Geschäftsentwicklung und die internationale Expansion in Märkte ausserhalb der Schweiz und der EU voranzutreiben, um die Skalierbarkeit von ResGuard Med voll auszuschöpfen.

"Wir hatten das Glück, schon früh eine Finanzierung durch einen anderen Investor zu erhalten. Während die zusätzliche Venture Kick-Finanzierung uns erlaubt, die Umsetzung unserer globalen Vision zu beschleunigen, sind es die Kickers Camps, die das Venture Kick-Erlebnis wirklich einzigartig machen. Wenn Sie auf der Suche nach einer guten Zeit sind, suchen Sie woanders. Aber wenn Sie eine Herausforderung suchen, die Ihre unternehmerische Reise prägen wird, wette ich, dass Sie im Schweizer Startup-Ökosystem nichts Besseres finden werden als die Kickers Camps", sagt Dr. Peter Tinschert, Mitgründer und CEO von Resmonics.

    Resmonics

    Stampfenbachstrasse 52/56, 8092 Zürich
    Schweiz

    Details


    < Zurück zur Übersicht