< Zurück zur Übersicht

Anke van Beekhuis

Wer sich selbst findet, darf´s behalten. Wie Sie erreichen was Ihnen im Leben richtig wichtig ist!

08. Juli 2016 | 15:38 Autor: Anke van Beekhuis Vorarlberg, Wien, Tirol, Steiermark, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten, Schweiz, Burgenland, Liechtenstein, Deutschland, Österreich

In ihrem neuen Buch „Wer sich selbst findet, darf´s behalten. - Wie Sie erreichen, was Ihnen wirklich wichtig ist.“ nähert sich Anke van Beekhuis auf ungewöhnliche Weise der Frage, was Menschen beruflich wie privat wirklich antreibt und wo sie ihr Glück finden. Eine Frage, die sich auch Unternehmen bei der Suche nach qualifizierten Führungskräften unbedingt stellen sollten.

Prozessorientiertes Arbeiten, Verantwortung übernehmen, Zeitmanagement, Mitarbeitermotivation, Präsentation und Auftritt, Konfliktmanagement und effiziente Leistungserbringung. Das sind nur einige der Themen, die Unternehmen als sinnvolle Weiterbildungsmaßnahmen für ihre Führungskräfte anbieten. Ohne Zweifel sind das Fähigkeiten, die eine gute Führungskraft ausmachen.

Anke van Beekhuis geht in ihren Überlegungen noch weiter: „Mitarbeiter, und vor allem Führungskräfte, müssen Spaß an ihrer Arbeit haben. Dadurch sind sie motiviert und agieren so, als würde die Firma ihnen gehören. Um gute Führungskräfte zu bekommen, sind Unternehmen deshalb gefordert, diese genau in jenen Bereichen einzusetzen, in denen sie sich auszeichnen. Dann werden sie ihre Aufgaben mit Freude und vor allem im Sinne des Unternehmens erledigen. Viele Experten schlittern in eine Führungsverantwortung, obwohl sie dafür nicht geeignet sind, oder noch schlimmer, das vielleicht gar nicht möchten. Und warum? Weil sie durch Einflüsse der Gesellschaft glauben, es tun zu müssen. Nicht jeder Experte ist eine tolle Führungskraft und nicht jede Führungskraft ist ein toller Experte!

Van Beekhuis ist seit mehr als 10 Jahren Organisationsberaterin und hat rund 1.000 Führungskräfte in ihrer täglichen Arbeit begleitet. Und sie hat mehr als 100 Menschen dazu befragt, was Erfolg wirklich ausmacht und wann sie Spaß an ihrer Arbeit haben. „Wir sind dann mit Spaß und vollem Einsatz dabei, wenn wir Dinge tun, die aus unseren inneren Wünschen kommen. Wenn wir auf uns hören und nach unseren Vorstellungen und Gedanken agieren“, weiß die Expertin aus ihrer erlebten Praxis. Deshalb, ist van Beekhuis überzeugt, suchen auch immer mehr Menschen in Bildungskarenz, Weltreisen oder ähnlichem ihren neuen Weg in der Gesellschaft und der Arbeitswelt. In ihrem Buch geht sie der Frage nach, ob man wirklich erst aussteigen muss, um sich selbst zu finden und zu realisieren, was einem wirklich wichtig ist.

Grundlage für das Buch waren Interviews, die sie mit folgenden Persönlichkeiten geführt hat (in alphabetischer Reihenfolge): Mag. Bettina Glatz-Kremser (Vorstandsdirektorin der Casinos Austria AG), Alexander Goebel (Schauspieler), Dr. Hans Peter Haselsteiner (STRABAG), Ing. Wolfgang Hesoun (Generaldirektor der Siemens AG), Mag. Petra Huber (Generalsekretärin Österreichisches Paraolympisches Committee), Damian Izdebski (Eigentümer Techbold), Dr. Georg Kraft-Kinz (Generaldirektor-Stellvertreter der Raiffeisenbank NÖ), Mag. Hannah M. Lessing (Generalsekretärin des Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus), Mag. Harald Neumann (Vorstand von Novomatic), DDr. Regina Prehofer (Rektorin der Wirtschaftsuniversität Wien), Mag. Ali Rahimi (Unternehmer), Doris Rose (Creative Director von Jones), Dr. Martina Schmied (Personalchefin der Stadt Wien), Ing. Karl-Heinz Strauss (Vorstand von PORR), Sabine Weber-Treiber (Paralympic-Schwimmerin), Nicole Wesner (Boxweltmeisterin).

Allen Genannten hat van Beekhuis die gleichen Fragen gestellt: „Was ist für Sie Erfolg? Was hat Sie angetrieben? Warum sind Sie dort, wo Sie jetzt sind?“ Die einheitliche Antwort aller war, dass sie ihren Job wirklich gerne und aus vollem Herzen machen. Die Energie, mit der sie darüber erzählen, macht jedes einzelne Interview zu einer Erfahrung, die die Autorin in ihrem Buch offenlegt.

Das Buch „Wer sich selbst findet, darf´s behalten. Wie Sie erreichen, was Ihnen im Leben richtig wichtig ist.“ ist kein klassisches Sachbuch, sondern begleitet zwei Protagonisten Schritt für Schritt durch einen Prozess der Bewusstwerdung. Es erzählt die Geschichte eines 35jährigen Mannes, der sich an einer entscheidenden Phase in seinem Leben sieht: Beruflich erfolgreich im mittleren Management, liiert und kinderlos, beschäftigen ihn plötzlich viele Fragen rund um die Themen „Erfolg“ und „Glück“. Er fragt er sich, ob es wirklich sein eigener Weg ist, den er seit geraumer Zeit beruflich und auch privat geht. Die Bekanntschaft mit einer 50jährigen Frau, die ihn direkt auf seine offensichtliche Suche anspricht, ist der Beginn seiner inneren Reise zu sich selbst. Sie bietet ihm Hilfe und Begleitung bei der Suche nach Antworten an. Diese Hilfe entpuppt sich als begleitendes Coaching, das auf den eigenen Erfahrungen der Frau basiert. „Mir war es wichtig, den Lesern diese Entwicklungsreise von der Leere zum erfüllten Leben hautnah in einer Geschichte erlebbar zu machen. Durch diese Möglichkeit, sich mit den Hauptpersonen zu identifizieren, erhalten die Leser emotionale Impulse, die eigenen Wünsche und das eigene Glück zu hinterfragen“ erklärt die Autorin ihren ungewöhnlichen Zugang.

„Wer sich selbst findet, darf´s behalten.“ ist ein ungewöhnliches (Sach)Buch zu einem Thema, mit dem mehr und mehr Menschen in unserer Gesellschaft konfrontiert sind: Wünsche, denke, handle und lebe ich meine eigenen Vorstellungen vom Leben und Glück oder folge ich gesellschaftlichen und sozialen Ansichten?

www.ankevanbeekhuis.at

  • uploads/pics/C180216_0312BUX_Wer-sich-selbst-findet.jpg

TheRedHouse - Institut für nachhaltige Unternehmensentwicklung

Albertplatz 8a, 1080 Wien, Österreich
+43 1 99 71 317-0


< Zurück zur Übersicht