< Zurück zur Übersicht

Alois Kobler, Gründer Blue Shield Security GmbH

Blue Shield garantiert IT-Sicherheit - Heimische Security-Lösung unterstützt Unternehmen in der Covid-Krise

30. Juni 2020 | 09:35 Autor: Die Marken-Architekten | Anzeige Startseite, Oberösterreich

Linz (A) Die Corona-Krise hat gezeigt, dass IT-Sicherheit oberste Priorität hat und permanent funktionieren muss. Es gilt, Unternehmen, und vor allem systemrelevante Betriebe vor Cyberattacken, die sich besonders in Krisenzeiten häufen, zu schützen.

Die Security-Lösung Blue Shield Umbrella blockierte alleine in den ersten 3 Wochen des Lockdowns mehr als 1.776.800 Covid-basierte Webseiten, dies bedeutet einen Anstieg an Cyberattacken von 480% im Vergleich zu den Vormonaten.

Funktionierende Lösung für kritische IT-Infrastruktur
Krankenhäuser, Behörden, Ministerien, Energieversorger, Bahnen oder die Top-Arbeitgeber Österreichs – Blue Shield war und ist Teil der Lösung, damit systemrelevante Strukturen reibungslos funktionieren und Systeme nicht zum Stillstand kommen.

"Unsere Mission in der Krise war und ist, dass die IT unserer Kunden nicht kollabiert, die kritische Infrastruktur vor Hackern gesichert ist und Krankenhäuser und Energieversorger auch in schwierigen Zeiten zuverlässig liefern können. Zudem werden auch kurzfristig geschaffene Home Office Arbeitsplätze vor Angreifern geschützt – damit können wir unsere Kunden vor einer IT-Krise und vor einem Totalausfall bewahren“, erklärt Alois Kobler, Gründer von Blue Shield.

Intelligentes, lernendes System garantiert Sicherheit

Die heimische Lösung Blue Shield Umbrella basiert auf einem Echtzeit- DNS-Bewertungssystem und nutzt vorausschauende Algorithmen, um Web Codes auf Schadsoftware zu scannen. Gefahren werden dabei nicht nur erkannt, sondern präventiv geblockt.

Blue Shield kombiniert in seinem Threat Intelligence Defense Center dazu zwei Technologien: Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen. Rund um die Uhr werden dabei in Echtzeit Mailserver und Webseiten analysiert, Gefahren errechnet und diese mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz vorhergesagt. Kompromittierte Server werden geblockt und damit auch unbekannte Schadsoftware schon vor dem Eindringen in das Netzwerk abgewehrt. Aktuell blockiert Blue Shield Umbrella alle Domains von mehr als 4.000 Authorative Nameservern, Tendenz steigend. Dies entspricht mehr als 248 Millionen neuer Domains im Quartal weltweit. Rund 70 Prozent davon sind schadhaft oder Command & Control Domains.

Cyber-Security-Experte Avi Kravitz ist seit Jänner 2020 im Experten-Beirat
Experte Avi Kravitz empfiehlt in der aktuellen Krise die dringende Prüfung sowie Nachjustierung der IT-Sicherheit:

"Mit diesem, international mehrfach preisgekrönten Cloud-basierten DNS-System, das Angriffe bereits abwehrt, bevor diese in die Infrastruktur eindringen können, ist es dem österreichischen Unternehmen Blue Shield gelungen, Maßstäbe in der europäischen IT-Sicherheitsbranche zu setzen“.

  • Das Diagramm zeigt einen signifikanten Anstieg an Cyberattacken in der Covid-Krise
    uploads/pics/diagramm.jpg

Die Marken-Architekten | DMA Markenentwicklung GmbH

Kornstraße 7a, 4060 Leonding
Österreich
+43 732 207220-0

Details


< Zurück zur Übersicht