< Zurück zur Übersicht

Verleihung des Energy Efficiency Award in Berlin: Prokurist Thomas Müller (li) und Projektleiter Michael Pietzner vom Energie-Steiermark Tochterunternehmen E1 freuen sich über die hohe Auszeichnung der DENA. (Foto: Axel Schmidt/photothek.de)

Energie Steiermark mit Energy Efficiency-Award 2021 ausgezeichnet

26. November 2021 | 11:32 Autor: Energie Steiermark Startseite, Steiermark

Berlin/Nürnberg/Graz (D/A) Großer Erfolg für die Energie Steiermark in Deutschland: Das in Nürnberg ansässige Tochterunternehmen „E1 Energiemanagement“ wurde von der Deutschen Energie-Agentur (DENA) mit dem „Energy Efficiency Award“ ausgezeichnet. Der international ausgeschriebene Preis, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert ist, wird seit 2007 an visionäre Unternehmen und Techniker vergeben. Ausgezeichnet werden Projekte, die eine Steigerung der Energieeffizienz erzielen. 2021 wurden 130 Projekte in vier Wettbewerbskategorien eingereicht.

„Die Preisträger-Projekte des Energy Efficiency Award zeigen: energieeffiziente Lösungen zahlen sich aus. Sie können die Kosten der einzelnen Unternehmen senken, aber auch die Energiewende im Gesamtsystem kann kosteneffizienter umgesetzt werden. Denn wenn der absolute Energieverbrauch sinkt, erreichen wir die Ausbauziele der Erneuerbaren Energien schneller. Außerdem können Energieimporte reduziert werden und die Versorgungssicherheit steigt“, sagt Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der DENA-Geschäftsführung.

E1 Energiemanagement überzeugte die hochkarätige Jury mit einem erfolgreich umgesetzten Energiesparcontracting-Projekt in der Gemeinde Meißenheim, an der deutsch-französischen Grenze nahe Straßburg. Die energetische Sanierung von zwei Schulgebäuden, Turn- und Festsaal sowie die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik zeigte große Wirkung in Sachen Nachhaltigkeit: Die Energiekosten sowie die CO2-Emissionen konnten durch das maßgeschneiderte Maßnahmen-Paket um 61,3 % gesenkt werden. E1 Energiemanagement investiert in die Sanierung, die im Vertragszeitraum zu einer Einsparung von rund 4.000 t CO2 führt, rund 1,45 Millionen Euro.

„Contracting ist ein wirkungsvolles Instrument zur Erreichung der kommunalen Energiewende und daher auch ein wichtiger Teil unserer Kunden-Strategie in Österreich, der Slowakei und in Deutschland“, erklärt Energie Steiermark - Vorstandssprecher Christian Purrer. „Unser Team hat einen klaren Fokus auf individuelle Nachhaltigkeits-Lösungen und setzt mit der Anwendung neuer technischer Konzepte auch international neue Maßstäbe“, so Vorstandsdirektor Martin Graf.

„Einspar-Projekte sind, vor allem auf kommunaler Ebene, ein wesentlicher Baustein, um die gesetzten Klimaschutzziele 2030 zu erreichen“, sind Richard Kerl und Ralf Schrauder, Geschäftsführer E1 Energiemanagement überzeugt und planen bereits zahlreiche weitere Projekte im gesamten deutschen Bundesgebiet.

Die Energie Steiermark erzielte im Jahr 2020 mit über 1800 MitarbeiterInnen einen Umsatz von 1,58 Milliarden Euro und betreut rund 600.000 KundInnen in Österreich, der Slowakei und Deutschland.

E1 Energiemanagement ist seit 2016 ein Unternehmen der Energie Steiermark und gehört zu den führenden Anbietern für Energiedienstleistungen in Deutschland. Das Unternehmen realisiert seit vielen Jahren erfolgreich Energiespar- und Energieliefer-Contracting-Projekte sowie Energieeffizienzmaßnahmen für öffentliche Unternehmungen, Wohnbauträger, Kommunen und Industriekunden im gesamten Bundesgebiet.

  • Thomas Bareiß (Parlamentarischer Staatssekretär im BMWi), Andreas Kuhlmann (Vorsitzender der DENA-Geschäftsführung), Prokurist Thomas Müller und Projektleiter Michael Pietzner (Energie Steiermark/E1) und Philipp Tilleßen (Direktor Produktmanagement KfW). (Foto: Axel Schmidt/photothek.de)
    uploads/pics/C1018527_CS1_21-11-26_Deutsche_Energie-Agentur_zei.jpg

Energie Steiermark AG

Leonhardgürtel 10, 8010 Graz
Österreich
+43 316 9000-0

Details


< Zurück zur Übersicht