< Zurück zur Übersicht

GANTNER und Zutrittskontrollspezialist SALTO gehen gemeinsame Wege

15. Oktober 2020 | 15:44 Autor: GANTNER Startseite, Vorarlberg

Nüziders (A) GANTNER ist es gelungen, mit SALTO, einem der weltweiten Top 5 Unternehmen im Bereich elektronischer Zutrittskontrolle, den Marktführer als Partner zu gewinnen und fortan gemeinsame Wege zu gehen. SALTO hat GANTNER von der französischen Investmentgesellschaft Ardian erworben. Ardian stand GANTNER seit 2016 als unternehmerischer Partner zu Seite und hat das Vorarlberger High-Tech Unternehmen auf seinem erfolgreichen Expansionskurs unterstützt.

SALTO hat seinen Hauptsitz in Spanien und ist mit mehr als 750 Mitarbeitern und Standorten in 32 Ländern ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von erstklassigen Zutrittskontrolllösungen. Gemeinsam mit GANTNER hat die neue Unternehmensgruppe nun rund 1.200 Mitarbeiter an 40 Standorten weltweit und generiert einen konsolidierten Umsatz von über 250 Millionen Euro. 60 Prozent der GANTNER-SALTO Anteile sind in der Hand der SALTO Gründer sowie des Management Teams. Über die Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

 „Dank der neuen Partnerschaft mit SALTO können wir unser Produktportfolio erweitern, wichtige Synergien nutzen, Märkte noch gezielter bearbeiten und die Segmente punktgenau bedienen,“ sagt Elmar Hartmann, Geschäftsführer von GANTNER. „Damit sind wir optimal positioniert, um unser Wachstum weiter dynamisch fortzusetzen. SALTO war für uns ein Wunschpartner, der unser Unternehmen perfekt ergänzt und unsere Märkte erweitert. Wir hatten in der Vergangenheit viele Berührungspunkte mit SALTO, umso mehr freue ich mich, dass wir nun zu einem gemeinsamen Unternehmen zusammenwachsen,“ so Hartmann.

Die GANTNER-Gruppe umfasst 14 Unternehmen, die auf elektronische Zutritts- und Schrankschließsysteme, bargeldloses Bezahlen, Abrechnungssysteme, Zeiterfassungslösungen für Mitarbeiter sowie Ticketing- und Managementsoftware für Freizeiteinrichtungen spezialisiert sind.

"Der Zusammenschluss von SALTO und GANTNER ist für uns zukunftsweisend und sorgt dafür, dass wir weiterhin die absolut besten Lösungen für die elektronische Zugangskontrolle liefern können", sagte Javier Roquero, Mitbegründer und CEO von SALTO. „Die GANTNER-Produktpalette bietet eine Vielzahl innovativer Schließlösungen sowie bargeldlose Zahlungs- und Ticketingsysteme, die unser Produktangebot bereichern und das Kundenerlebnis verbessern. Wir freuen uns sehr, GANTNER in der SALTO-Familie begrüßen zu dürfen.“

SALTO ist weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung von Zugangskontrolllösungen. Das Unternehmen revolutionierte die Zugangskontrolle mit einem wegweisenden Ansatz, der das erste eigenständige, batteriebetriebene elektronische Schloss enthielt. die SALTO Virtual Network (SVN) -Daten-auf-Karte-Technologie; und das erste drahtlose Zugangskontrollsystem, das ein eigenständiges Schließgerät mit Online-Echtzeitfunktionen kombiniert - alles ohne Verwendung von Kabeln oder mechanischen Schlüsseln.

SALTO und GANTNER zusammen können nun den Endkunden ein umfassendes Nutzererlebnis bieten, sei es am Arbeitsplatz, in der Kantine, in der Universität, im Fitnessstudio, in Wohnheimen, Hotels oder sogar in Freizeitparks oder Museen.

Laut Hartmann ist der Zusammenschluss von GANTNER und SALTO eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft mit vielen Chancen, gerade jetzt während der globalen Pandemie. Beide Unternehmen haben Lösungen für eine kontaktlose Zugangskontrolle, die sich optimal ergänzen. "Wenn es etwas gibt, was uns die globale COVID-Pandemie gelehrt hat, dann die Notwendigkeit, kontaktlose Lösungen zu forcieren, die für mehr Sicherheit, Hygiene und Effizienz sorgen. Dies ist etwas, was uns erhalten bleiben wird,“ so Hartmann.  

ÜBER GANTNER
Das 1982 im österreichischen Schruns gegründete Unternehmen gilt als Pionier in der kontaktlosen elektronischen Zutrittssteuerung und Zeiterfassung in seinen Kernsegmenten. Gantner bietet auf RFID- und NFC-Technologie basierende Lösungen für Fitnessclubs, Bäder und Thermen, Freizeitparks, Kultureinrichtungen, Universitäten und Bibliotheken sowie für gewerbliche und öffentliche Gebäude. Diese umfassen Zutrittssysteme, elektronische Schrankschließsysteme, bargeldloses Bezahlen, Kassen- und Abrechnungssysteme, Zeiterfassungslösungen für Personal, sowie Ticketing- und Managementsoftware für Freizeiteinrichtungen.

GANTNER ist in rund 70 Ländern tätig und besitzt Niederlassungen in Deutschland, Belgien, Holland, Großbritannien, Dubai, Indien, Australien und den USA. Das Unternehmen beschäftigt rund 450 Mitarbeiter weltweit. Geschäftsführer ist seit 2003 Elmar Hartmann.

ÜBER SALTO Systems
SALTO Systems ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von erstklassigen Zutrittskontrolllösungen, insbesondere für Bereiche, in denen Sicherheit von entscheidender Bedeutung ist: Industrie & Gewerbe, Bildungswesen, öffentliche Einrichtungen, Gesundheitswesen, Hotellerie, Freizeit & Unterhaltung, Logistik. Das Unternehmen hat dabei die Zutrittskontrolle mit einem innovativen Ansatz revolutioniert. Dieser kombiniert das erste eigenständige batteriebetriebene elektronische Schloss mit der SALTO Virtual Network (SVN)-Data-on-Card-Technologie und dem ersten drahtlosen Zutrittskontrollsystem (das über eine eigenständige Schließvorrichtung mit Onlinefähigkeiten in Echtzeit verfügt) – alles ohne Verwendung von Kabeln oder mechanischen Schlüsseln. Seine führenden Hardware- und Software-Lösungen werden weltweit an 5 Millionen Zugangspunkten eingesetzt, die täglich schätzungsweise 40 Millionen Nutzer haben. SALTO hat Standorte in 32 Ländern und verfügt über ein Partnernetzwerk, das seinen Marktzugang in fast jeder Region in der Welt sichert.

  • Elmar Hartmann
    uploads/pics/2Portrait_Elmar_Hartmann.jpg
  • Javier Roquero
    uploads/pics/3Javier_Roquero_5__Gross_.jpg
  • uploads/pics/4GANTNER_Headquarter_small.jpg

Gantner Electronic GmbH

Bundesstr. 12, 6714 Nüziders
Österreich
+43 5552 33944

Details


< Zurück zur Übersicht