Wirtschaftskalender

< Zurück zur Übersicht

Österreichischer Logistik-Tag 2017
21. Jun 2017 07:30 - 16:45


Ort:
Design Center Linz
Europaplatz 1, 4020 Linz
Details


Keynotes:

  • Günther Apfalter (President Magna Europe & Magna Steyr) spricht über den Wandel der Automobilindustrie und die Auswirkungen auf SCM und Logistik.
  • Daniela Gerd tom Markotten (Head of Digital Solutions & Services Mercedes-Benz Trucks) referiert zum Thema: Gamechanger Connectivity - wie der vernetzte Truck die Logistik revolutioniert

Fachsequenzen:
 
Digitale Revolution am Frachtmarkt durch Startups?
Zwei Startups (Cargonexx und Freighthub), die als vollwertige Spediteure auftreten, wollen den Frachtmarkt revolutionieren. Was heißt das für klassische Spediteure, Frachtführer und Verlader?
 
Der pure Kundenfokus: Handel oder Plattform – wer gewinnt?
Bekannte Plattformgiganten und „Onlinehändler“ (eher exzellente Datenauswerter mit guter Logistik) kontrollieren immer stärker die Märkte. Mit welchen innovativen Servicekonzepten Industrie, Handel und Logistikdienstleister den Monopolisten Paroli bieten können, diskutieren Henkel, BI-LOG Service („das Warenhotel“) und Tiramizoo.
 
Logistikprozesse digital – total normal?
Die rasche und flexible Auftragsabwicklung wird zum Wettbewerbsvorteil. Erleben Sie, wie innovative Technologien konkrete Anwendung in der Praxis finden. Cloud, Process-Mining, SAP Hana etc. sind für Schukat electronic und ALPLA praktischer Alltag.
 
Omnichannel-Handel: Reicht die digitale Transformation für die Kundenbegeisterung?
Online kennt keine Öffnungszeiten. Die Kunden-Convenience fordert ein „allzeit bereit“. Wie die Digitalisierung die Channels zusammenführt und wie die Lieferkette zur Umsatzsteigerung beiträgt, zeigen Marc o’Polo und Radial (hat eBay Enterprise übernommen).
 
Prioritäten im SCM für eine höhere Wettbewerbsfähigkeit
Was das Besondere an der Supply Chain für den Wettbewerbsvorteil (durch kürzere Durchlaufzeiten, flexiblere Reaktion auf Änderungen, höhere Transparenz und niedrigere Cost to Serve) ist und wie dieser erreicht wird (Konzepte, Prozesse, Mitarbeiter, Systeme), zeigen Infineon und Novartis.
 
Noch flexibler, noch effizienter: wie smart müssen Produktion und Logistik dazu sein?
Flexible Produktion – was heißt das für die Logistik? Die Herausforderungen in Produktionsbetrieben liegen weiterhin in der steigenden Anzahl von Produkten, Varianten und Komplexität. Worin die Möglichkeiten in den Prozessen und der Anwendung neuer Technologien liegen, zeigt u.a. AUDI.
 
Weitere Informationen und Anmeldung

www.vnl.at


Organisator:
Verein Netzwerk Logistik (VNL), Oberösterreich
Wehrgrabengasse 5, 4400 Steyr
Details

< Zurück zur Übersicht