< Zurück zur Übersicht

Jürgen Rauch, CEO von Rauch Fruchtsäfte in Rankweil.

Erstmals eine Milliarde Euro Umsatz für Rauch Fruchtsäfte

05. Juni 2020 | 10:56 Autor: ikp Vorarlberg Startseite, Vorarlberg

Rankweil (A) Im Geschäftsjahr 2019 hat Rauch Fruchtsäfte mit der ersten Umsatzmilliarde das Vorjahresergebnis trotz einer wetterbedingt schwierigen Ernte in Europa um vier Prozent übertroffen. Damit ist ein neuer Bestwert in der 100-jährigen Firmengeschichte erreicht. Das Familienunternehmen gehört mit über 2.000 Beschäftigten zu den größten, privaten Lebensmittelherstellern Österreichs und zu den Top 10 der beliebtesten Marken des Landes. Mit einem Exportanteil von 66,7 Prozent ist der Fruchtsafthersteller weltweit in mehr als 100 Ländern präsent.

2019 feierte Rauch Fruchtsäfte sein bereits 100-jähriges Bestehen. Das Jubiläumsjahr geht aber auch wirtschaftlich betrachtet als äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr in die Firmengeschichte ein: Erstmals überschritt das traditionsreiche Familienunternehmen die Grenze von einer Umsatz-Milliarde und erreichte damit ein großes Unternehmensziel. „Wir beschäftigen mittlerweile mehr als 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit und entwickeln uns weiterhin sehr gut. Ich bedanke mich bei den Teams an allen Standorten für ihr großes Engagement. Denn obwohl die Ernten in Europa wetterbedingt letztes Jahr zum Teil schwierig ausfielen, konnten wir im Ergebnis erneut zulegen“, freut sich Jürgen Rauch, CEO von Rauch Fruchtsäfte, über den großen Unternehmenserfolg. Das erzielte Wachstum entspricht einem Wert von vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit inzwischen zwölf Niederlassungen und einem Exportanteil von 66,7 Prozent wurde der Rekordumsatz zu rund zwei Drittel im Ausland erwirtschaftet.

rePET schont die Umwelt
Mit insgesamt zwölf Marken wie z. B. Rauch Happy Day, Rauch Eistee und Rauch Juice Bar steht der Fruchtsafthersteller für höchste Qualität und Genuss. Daneben verstärkt das Familienunternehmen sein Engagement weiter auch im Bereich Nachhaltigkeit und setzte bereits Maßnahmen für umweltbewusstes Wirtschaften erfolgreich um: Als erster Fruchtsafthersteller weltweit ist es Rauch im vergangenen Jahr gelungen, die gesamte Produktkategorie Rauch Juice Bar in 100 Prozent recycelten PET-Flaschen (rePET) anzubieten. Dieser Weg wird in den nächsten Jahren kontinuierlich bei allen Marken weiterverfolgt und ausgebaut.

Auch in den Frühlingsneuheiten spiegelt sich das Thema Nachhaltigkeit durch weniger Zucker und Bioqualität wider. Mit der jüngsten Marke Rauch Juice Bar setzt Rauch Fruchtsäfte auf die zunehmende Beliebtheit von gesünderen und umweltbewussten Alternativen. Dieser Trend wurde auch 2020 speziell für den Bereich Healthy Lifestyle mit einem weiteren neuen Produkt ergänzt: Sparkling Water & Fruit – natürliches Mineralwasser mit 14 Prozent Frucht. Dabei verzichtet die Marke auf zugesetzte Süßungsmittel sowie Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffe. Mit drei neuen, regionalen BIO-Sorten geht auch die Erfolgsgeschichte der Jubiläumsedition Franz Josef Rauch in die Verlängerung.

Tradition trifft Trends
„Wir ehren das Alte und begrüßen das Neue“, bleibt auch im nächsten Rauch-Jahrhundert die Unternehmensphilosophie. Der Hauptsitz ist noch immer in Rankweil, wo vor 100 Jahren mit einer kleinen Mosterei der Grundstein des Fruchtsaftherstellers gelegt wurde. Als Familienunternehmen möchte sich Rauch Fruchtsäfte diese Wurzeln bewahren. Die mittlerweile 2.022 Mitarbeitenden nehmen dabei einen besonders hohen Stellenwert im Unternehmen ein. „Obwohl wir immer größer und globaler werden, ist es uns sehr wichtig, dass wir im Team immer näher zusammenwachsen“, erklärt Jürgen Rauch. „Getreu dem internen Firmenmotto ‚We are Family‘ wird dabei auf das Wohlergehen am Arbeitsplatz großen Wert gelegt. Neben kostenlosen Obstkörben und Fruchtgetränken sorgt etwa Fitnessweltmeister und Ernährungsexperte Bernd Österle für mehr Gesundheit und Fitness in der Rauch-Familie“, so Jürgen Rauch.

Rauch wächst international
Trotz Standorttreue zu Rankweil und Österreich verfolgt Rauch Fruchtsäfte eine globale Strategie. Zusammen mit den Partnern Red Bull und Ball wurde mit dem Bau eines neuen Werkes in Glendale, Arizona ein mutiger Schritt über den großen Teich gewagt. Währenddessen eröffneten in Europa weitere Rauch Juice Bars in Belgrad, Serbien und Südtirol ihre Tore.

    Rauch Fruchtsäfte GmbH & Co OG

    Langgasse 1, 6830 Rankweil
    Österreich
    +43 5522 401 0

    Details


    < Zurück zur Übersicht