< Zurück zur Übersicht

LRin Zoller-Frischauf begrüßt die TeilnehmerInnen am Infoabend zur Wirtschaftsförderung

Infoabend zur Wirtschaftsförderung: Experten standen Rede und Antwort

10. Oktober 2014 | 09:54 Autor: Land Tirol Tirol, Startseite

Innsbruck (A) Rund 200 Personen aus der Unternehmerschaft und dem Bankenwesen informierten sich kürzlich über die verschiedenen Förderschienen für Wirtschaft, Tourismus und Technologie.

„Die Wirtschaftsförderung ist ein maßgebliches Instrument, um Investitionen anzukurbeln und den Standort Tirol zu festigen“, ist Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf überzeugt. Mit der Unterstützung von Landesförderungen in der Höhe von 32,5 Millionen jährlich investieren Tirols Betriebe über 350 Millionen Euro in ihre Zukunftsfähigkeit.

Experten aus dem Sachgebiet Wirtschaftsförderung und der Abteilung Wirtschaft und Arbeit referierten über die neuen Richtlinien für die Wirtschaftsförderung des Landes, die für die Förderperiode 2014 bis 2020 beschlossen wurden. Darüber hinaus sprachen Vertreter der zwei wichtigsten Bundesförderstellen Austria Wirtschaftsservice GmbH und der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank. In Einzelgesprächen konnten sich die BesucherInnen zu den verschiedenen Förderungen beraten lassen. Die Veranstaltung wurde von Land Tirol und der Tiroler Wirtschaftskammer organisiert.

Wirtschaftsförderung Neu
Die Wirtschaftsförderung erfuhr wesentliche Verbesserungen, indem die Verfahren vereinfacht wurden. Dabei wurden die Anpassungen zusammen mit VertreterInnen der Unternehmen vorgenommen. Die bisher sechs Förderaktionen in der Technologieförderung wurden in einer Richtlinie zusammengefasst.

Besonderen Wert wird in Zukunft darauf gelegt, dass die Förderungen des Landes sichtbar gemacht werden. Ab einer bestimmten Höhe der gewährten Förderung ist bei öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten auf die Unterstützung durch das Land hinzuweisen. LRin Zoller-Frischauf: „Die Tirolerinnen und Tiroler sollen sehen, dass öffentliches Geld sinnvoll zugunsten von Wertschöpfung und Arbeitsplätzen investiert wird“, Schwerpunkte der Wirtschaftsförderung sind Struktur- und Qualitätsverbesserungen insbesondere bei Klein- und Mittelbetrieben und im Tourismus sowie die Unterstützung von Forschung, Entwicklung und Innovation. Einen besonders hohen Stellenwert misst die Tiroler Landesregierung dem Breitbandausbau und der zugehörigen Förderlinie zu.

Beratungstage in den Bezirken
In der kommenden Woche finden Beratungstage mit den Referenten von Land und Bund in den Bezirken statt. Die genauen Termine finden Sie unter
www.tirol.gv.at/arbeit-wirtschaft/wirtschaftsfoerderung/aktuelles/


    < Zurück zur Übersicht